Der Fluchtrucksack – Der Ratgeber für das Notfallgepäck

wald sonne notfallvorsorge brandenburg

Der Ratgeber für das Notfallgepäck/ den Fluchtrucksack vom BBK ist auf den ersten Blick ja erstmal nicht schlecht. Allerdings neigen Prepper dazu immer wesentlich mehr mitzunehmen als vorgeschlagen ist.

BBK Übersicht:

  • Das Notgepäck soll helfen, die ersten Tage außer Haus zu Recht zu kommen. Oberste Grundregel: Nehmen Sie für jedes Familienmitglied nicht mehr mit als in einen Rucksack passt. Ein Rucksack ist praktischer als ein Koffer, da Sie beide Hände frei haben.
  • Erste-Hilfe-Material, persönliche Medikamente
  • batteriebetriebenes Radio, Reservebatterien
  • Dokumententasche (siehe hierzu das Kapitel „Wichtige Dokumente griffbereit halten“)
  • Verpflegung für 2 Tage in staubdichter Verpackung
  • Wasserflasche, Essgeschirr und -besteck
  • Taschenlampe, Schlafsack oder Decke
  • Kleidung und Hygieneartikel für ein paar Tage
  • Fotoapparat oder Fotohandy
  • Wetterschutzbekleidung, wie eine Regenjacke und -hose oder ein langer Regenmantel
  • wetterfeste Schuhe oder Gummistiefel
  • Benutzen Sie bei Gefahr durch radioaktive oder chemische Stoffe einen Heimwerker-Mundschutz oder feuchte Tücher, die Sie sich vor den Mund halten.
  • Ausweise, Geld, Wertsachen
  • Für die Kinder: Brustbeutel oder eine SOS-Kapsel mit Namen, Geburtsdatum und Anschrift. SOS Kapseln erhalten Sie in Kaufhäusern, Apotheken und Drogerien.

 

Meine Fluchtrucksäcke sind INCH Rucksäcke

und enthalten dahingegen noch ein paar weitere Sachen. Ob jeder diese gebrauchen kann, das sei schließlich jedem selbst überlassen.

INCH steht für I Never Come Home, im Gegensatz dazu sind Bob (Bug out Bag) Rucksäcke dagegen für wenige Tage (meist zwei) ausgelegt. Überdies verwende ich ein modulares System, das heißt, dass ich einen Bob im Auto und eine EDC (Every Day Cary) immer bei mir habe. Zusammen mit meinen INCH ergeben diese ein Komplettpaket.

Erste Hilfe-Material

Das erste Hilfe Material besteht bei mir aus mehreren Mullbinden (bspw. Größe S,M,L) jeweils ca. 5 in jedem Rucksack, Pinzette, Schere, Pflaster, jeweils ca. 10 Mullkompressen 10×10, Händedesinfektion, Wunddesinfektion, Hautschutzspray, w/o Creme, Ambubeutel, Güdeltubus (in 5 Größen), Stethoskop, Blutdruckmanschette, Mundschutz, Abdecktücher, Pflasterverband und noch ein paar Kleinigkeiten.

Hierzu kommen noch die Medikamente für den täglichen Gebrauch. Dazu zählen zum beispiel Ibuprofen, Paracetamol (auch als Brausetabletten oder Saft für Kind und Frau), Kohletabletten, Pulver gegen Elektrolyteverlust bei Durchfall und Erbrechen, entkrampfendes Mittel für den Magen- und Darmtrakt (zum beispiel als Tablette und Zäpfchen), Reisetabletten gegen Übelkeit (erstaunlich günstig, auch als Tablette und Zäpfchen), ein hustenlösendes Mittel und ein Hustenstiller.

Fluchtrucksack
Klicken zum Vergrößern

Elektrische Geräte

Mein Batteriebetriebenes Radio, Handy, eine Powerbank und andere Dinge mit einem USB Anschluss können über mein mitgeführtes Solarpanel geladen werden. Dabei kann ich direkt eine oder mehrere Lampen an die Powerbank anschließen oder einfach meine Lampe im Handy nutzen. Letzteres würde allerdings wesentlich mehr Strom fressen als die kleinen USB-Lampen. Eine extra helle Taschenlampe mit verstellbarer Weitenregulierung, Ersatz-Akku, Ladegerät fürs Auto und für den normalen Hausanschluss sind zudem auch noch dabei.

Wasserversorgung und Geschirr

Desweiteren führt jeder Fluchtrucksack zusätzlich zur Wasserflasche einen Sawyer Mini Wasserfilter für 378.540 L Wasser mit. Ein kleines praktisches Teil, um fast überall an Wasser zu kommen. Über einen mitgeführten Adapter, kann das Wasser sogar in Flaschen gefüllt werden.

Weiterhin ist mein Essgeschirr ist ein typisches 3 in 1 Bundeswehrgeschirr. Es ist günstig und aus Alu, dazu kommen noch das Besteck mit Löffel, Gabel und Messer-Dosenöffner.

Sonstiges

Als Regenschutz führt jeder Fluchtrucksack einen BW-Zweiteiler mit sich. Dieser hält zuverlässig jeden Regen vom Körper fern und kann über die normale Kleidung einfach darüber gezogen werden, das heißt er ist sehr praktisch und einfach zu nutzen. Über dies kommt für jede Person nochmals Unterwäsche, eine Unterhose, Socken und eine Jogginghose mit in den Rucksack. Dass entsprechende wetterfeste Kleidung vorher angezogen wird, genauso wie bspw. festes Schuhwerk, davon gehe ich einfach mal aus.

Den einfachen Mundschutz hatte ich ja schon erwähnt, zusätzlich ist noch ein FFP3V Mundschutz und säurefeste Handschuhe vorhanden, diese sollten hoffentlich vor dem Gröbsten schützen.

Weitere nützliche Sachen:

  • Messer und Multitool
  • Magnesiumanzünder, Zunder (bspw. Tampons) und Feuerzeug
  • Vaseline
  • 3×3 Meter Plane mit 6 Gummizügen
  • Klebeband! das lernt man schon bei MacGyver
  • Pulsoximeter
  • Klappspaten
  • Klappsäge
  • Kuhfuß und Beil
  • verschiedene kleine Werkzeuge bspw. Schraubendreher
  • große und kleine Knicklichter
  • Tarnschal, Taschentücher
  • natürlich darf das Pfefferspray gegen wilde bösartige Tiere nicht fehlen
  • Kompass und Kartenmaterial aus der näheren Umgebung
  • Arbeitshandschuhe mit gutem Grip
  • 50m Schnur
  • Campingkocher mit 2 Ersatzkartuschen
  • Hobo Kocher
  • Edding
  • Monocular
  • Taschenmesser, Klebeband, Kerzen
  • Material für die Hygiene (zum Beispiel Seife, Handtuch, Zahnbürste, Zahnpasta etc.)
  • Sonnen- und Mückenschutz
  • etwas Spielzeug für Kinder
  • Müllbeutel (vielseitig verwendbar)
  • weiterhin Schlafsäcke und Isomatten

Nichtsdestotrotz sollte auf das Gewicht geachtet werden. Bei jedem Fluchtrucksack ist das Gewicht an den jeweiligen Träger angepasst, das heißt, dass ich mehr tragen muss als meine Frau. Alles in allem geht es vom Gewicht. Aus diesem Grund ist ja schließlich auf zwei Rucksäcke verteilt. Zuletzt kommen noch Energieriegel etc. dazu. Im Laufe der Zeit werde ich noch verbessern und nehme gern Vorschläge von euch an.

Weiterführende Links

Notfallrucksack vom BBK (16.07.2016)

Folge uns und teile unsere Beiträge:
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Vorsorge. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

NVB bei Facebook650
NVB bei Facebook
NVB bei Instagram72
Schreibe mir bei Whatsapp42
Schreibe uns eine E-Mail21