Die Hygiene – von der Körperhygiene und mehr!

dsc_0027 notfallvorsorge brandenburg

Wie wäscht man sich ohne fließend Wasser oder wie reinigt man die Wohnung und das Geschirr ohne Strom, welche Ratschläge zur Hygiene gibt es?

hygiene
Klicken zum Vergrößern! Meine Auswahl an Desinfektionsmittel

Die Körperhygiene ohne Wasser

Die Körperhygiene ist wohl nach Wasser, Nahrung und Sicherheit das nächst wichtige Thema in Krisenzeiten. Durch ausbleiben der Sanitation (das heißt Sauber machen ohne Desinfektion) verbreiten sich schnell Krankheiten und raffen gerade in Krisenzeiten viele Menschen dahin. Wie sehen Maßnahmen im einzelnen jetzt aus? Eine sehr einfache, wenn auch über einen längeren Zeitraum eventuell nicht angenehme Methode wäre die kleine Körperwaschung mit Feuchttüchern.

Diese sind leicht aufzubewahren und verbrauchen sich eventuell auch im alltäglichen Leben ganz gut. Zudem kann man das nötigste an Körperpflege durchführen und diese dann einfach in einem Beutel entsorgen. Dadurch wird kein wertvolles Wasser verbraucht und trotzdem riecht man nach drei Tagen nicht wie ein Wildschwein. Sollte man diese im Alltag weniger nutzen, kann man damit immerhin Vogelkot vom Auto entfernen.

Die Industrie hat natürlich auch mit gedacht und eigentlich für den Pflegebereich gedachte feuchte Einmalhandschuhe zur keimreduzierenden Reinigung oder eben zur normalen Ganzkörperwaschung erfunden. Normalerweise erwärmt man diese in der Mikrowelle, doch ohne Strom muss es aber auch mal so gehen. Diese zweite Möglichkeit ist wohl auch die teurere von beiden. Immerhin gibt es schon 80 Feuchttücher für gerade einmal 99Cent, hingegen kosten die Einmalhandschuhe 10 Stück ab 5 Euro.

Weiterhin wurde selbst für die Haarpflege Waschhauben erfunden, die auch ohne Wasser auskommen. Es ist bestimmt ein gutes Gefühl saubere Haare zu haben, während der Rest der Welt mit fettigen Haaren herum läuft. Ebenfalls ist das für die eigene Psyche auf jeden Fall gut.

20160907_132944
Klicken zum Vergrößern Einmalwaschhandschuhe und -hauben

Die Körperhygiene mit Wasser

Sollte man Brauchwasser bevorraten, hat man damit die Möglichkeit das nötigste durchzuführen. Zum Beispiel bieten Solarduschen auch in der etwas kühleren Jahreszeit eine gute Möglichkeit, um an warmes Wasser zu kommen. Diese gibt es zwischen 5 und 40 Litern. Theoretisch kann man da auch Wasser auf z.B. Seen nutzen, sollte sich aber vorher umschauen, ob nicht vielleicht irgendwo tote Tiere oder ähnliches im Wasser treiben alldieweil das nicht sehr selten in Hochwassergebieten der Fall ist. Hierdurch werden Seuchen übertragen.

Natürlich sollte alles bevorratet werden, was man für die eigene Hygiene benötigt. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Bürste oder Kamm
  • Seife oder Duschgel etc.
  • hygiene im kurzformat notfallvorsorge brandenburg
    Klicken zum Vergrößern!

    Handtücher (kann man ohne Strom nur schlecht waschen)

  • Zahnbürste und Zahnpasta
  • Creme
  • Sonnen- und Mückenschutz
  • Toilettenpapier und Haushaltstücher
  • Müllbeutel
  • Einmalhandschuhe

Desinfektionsmittel – überarbeitet!

Desinfektionsmittel für Hände, Flächen und eventuelle Wunden sollte in jedem Haushalt vorhanden sein. Dadurch können die Hände, Flächen und eben Wunden einfach gereinigt werden und das spart wiederum Wasser und beugt einer Infektion vor. Bei den Desinfektionsmitteln sollte die Herstellerangabe der Einwirkzeit und der Haltbarkeit beachtet werden. Bevor man ein Desinfektionsmittel seiner Wahl bevorratet, sollte jeder testen, ob eventuelle Allergien bestehen. Unten findet Ihr einen Link zu Zahlen und Fakten über Infektionskrankheiten und einen Hautschutzplan mit weiteren Hinweisen und der Handhabung der Händedesinfektion.

Beispiel Händedesinfektion
Beispiel Händedesinfektion

Üblich sind Einwirkzeiten für die klassische Händedesinfektion von 30 Sekunden und für die chirurgische 1-3 Minuten. Die chirurgische Desinfektion wird man höchstwahrscheinlich im Alltag nicht benötigen.

Die Einwirkzeiten von Schleimhautdesinfektion sind beispielsweise bei Octinisept 60 Sekunden.

Ich bevorzuge viruzides Desinfektionsmittel, da dieses vor allem in der Erkältungszeit nützlich sein kann. Es tötet Bakterien, Pilze und Viren gleichermaßen gut ab und verhindert dadurch eine Infektion.

Die Wohnung sauber halten – neu

hygiene besen
Besen, welcher keinen Staub aufwirbelt
Klicken zum Vergrößern!

Eine sehr einfach Methode, auch ganz ohne Strom, ist das Fegen! Ja, ich weiß, man glaubt es kaum. Heutzutage gibt es zudem auch Besen, welche keinen Staub erzeugen und auch nur sehr wenig Schmutz und Staub selbst aufnehmen, dafür jedoch auch Tierhaare problemlos beseitigen. Eben deshalb ist dies auch eine sehr gute Alternative für Allergiker, da wie schon erwähnt, kein Staub aufgewirbelt wird. Weiterhin ist dieser sehr leicht zu reinigen.

Auf das Wischen mit Wasser sollte in solchen Situationen verzichtet werden, sollte man keine eigene Wasserversorgung haben.

Jedoch ist auch eine saubere Wohnung oder ein sauberes Haus sehr wichtig für die Hygiene, da dadurch Schädlinge fern gehalten werden und so wiederum das Seuchenrisiko verringert wird.

Einweggeschirr – neu

Ein weiterer wichtiger Punkt um Wasser zu sparen, ist das Essen mit Einweggeschirr. Hierbei kann auf das günstigste zurückgegriffen werden, da es nach dem Gebrauch einfach in einem Müllbeutel entsorgt werden kann. Auf das lästige Spülen in Krisensituationen sollte verzichtet werden, da eine entsprechende Hygiene mit dem Einweggeschirr gewährleistet ist.

Sonstiges

Müllbeutel sind eine gute Alternative für eine Toilette. Im Krisenfall kann man die Ausscheidungen relativ sicher und geruchssicher verschließen und entsorgen. Natürlich muss das ganze irgendwo gelagert werden, bis die Abfallwirtschaft wieder funktioniert. Anstatt Toilettenpapier machen sich die Feuchttücher auch gut.

Haushaltstücher können auch ohne Wasser flecken entfernen. Plastikgeschirr erspart das lästige Abwaschen und kann leicht in Mülltüten entsorgt werden.

Weiterführende Links zur Hygiene

BBK Maßnahmen (07.09.2016)

Zahlen und Fakten Infektionskrankheiten (10.09.2016)

Hautschutzplan und Hinweise zur Händedesinfektion (05.04.2017)

Folge uns und teile unsere Beiträge:
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Vorsorge. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

NVB bei Facebook654
NVB bei Facebook
NVB bei Instagram72
Schreibe mir bei Whatsapp42
Schreibe uns eine E-Mail21