Die Hausapotheke – Medikamente für alle Fälle

Bild Hausapotheke notfallvorsorge brandenburg

Es bleibt jedem persönlich überlassen, was und wie viel er in seiner Hausapotheke jeweils bevorraten möchte. Nichtsdestotrotz möchte ich hier eine Auflistung nützlicher Medikamente geben, unabhängig davon, dass manche Menschen nicht einmal Schmerzmedikamente zu Hause haben.

Hinweis:

Bitte kontaktieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker in Bezug auf jedes Medikament, welches hier aufgeführt ist. Ich übernehme keine Verantwortung für jegliche Schäden, welche durch diese Medikamente verursacht wurden. Die angegebenen Mittel sind frei verkäuflich.

Die Hausapotheke

Was gehört denn nun eigentlich da hinein? Welche Medikamente sind zudem nützlich, welche übertrieben? Diese Fragen sind gar nicht so einfach zu beantworten. Das kommt immer ganz auf den einzelnen Menschen an. Besser gesagt  sind einige zuweilen völlig schmerzfrei und verspüren so gut wie nie Übelkeit, anderen wird schon bei dem kleinsten Anflug einer Krankheit übel oder bekommen Kopf- und Gliederschmerzen. Da muss nun jeder infolgedessen in sich selbst hineinhorchen.

Bild Hausapotheke
Klicken zum Vergrößern!

Selbst nachfragen!

Zudem kann man sagen, dass die Apotheken lieber teuer verkaufen, als einem einen Gefallen zu tun und günstige Mittel für die Hausapotheke zu verkaufen. Danach muss man immer selbst fragen und das auch immer sehr deutlich betonen!

Geldabzocke!

Es gibt Medikamente in allen möglichen Formen, Farben, Stärken und mit vielen verschiedenen Wirkstoffen sowie Kombiewirkstoffen. Nichtsdestotrotz wird uns von der Werbung oft vorgegaukelt, dass diese Kombiewirkstoffe, am besten noch mit Vitamin C oder Zink, total super helfen und Noname-Produkte fast gar nicht. Der Körper kann Tabletten in ca. 20 Minuten verwerten und ab da kann der Wirkstoff auch erst wirken. Dagegen ist es egal, ob bestimmte Wirkstoffe meinen, schneller aufgenommen zu werden. Und mal ganz ehrlich, welchen Unterschied macht es beispielsweise, ob eine Schmerztablette in 20 Minuten oder in 25 Minuten wirkt? Ich gehe mal davon aus: KEINEN!

Ich bewerte diese Kompagnien als reine Geldabzocke. Die reinen Wirkstoffe, ohne Zusatzmittelchen reichen in allen Fällen vollkommen aus. Dessen ungeachtet wirkt jeder Wirkstoff bei jedem anders. Einige reagieren sehr gut auf Ibuprofen, dagegen andere reagieren viel besser auf ASS. Beachten sollte man, dass alle Medikamente außerdem immer die Leber oder andere Organe schädigen können und nur im Maße und nicht als Masse angewendet werden sollten.

Verträglichkeit und Homöopathie

Sollte man sich weiterhin nicht sicher sein, ob man den Wirkstoff oder das Medikament verträgt oder beispielsweise sogar allergisch darauf reagiert, sollte man in diesem Fall seinen Arzt kontaktieren. Natürlich kann man des Weiteren auch homöopathische Mittel nutzen und gar ganz auf die chemischen Wirkstoffe verzichten. Im Endeffekt bleibt das jedem selbst überlassen.

Vor der Anwendung der Chemie

In manchen Situationen ist es möglich, physische Maßnahmen zu ergreifen und so die Chemiekeulen aus der Hausapotheke zu vermeiden. Zum Beispiel kann man bei Kopfschmerzen, wenn es denn möglich sein sollte, sich einfach mal ausruhen. Das kann man beispielsweise am besten in einem dunklen Raum, mit wenig akustischer Ablenkung realisieren. Zudem reicht es oft auch, wenn man die Augen schließt und sich kurz entspannt. Die Ursache bei Kopfschmerzen ist noch nicht abschließend geklärt, hängt aber oft mit einer Überreizung zusammen.

Bei Schmerzen in den Bewegungsorganen, also zum Beispiel bei Nackenverspannungen oder Rückenschmerzen, hilft oft auch Bewegung. Die Ursache liegt da meistens in einer falschen Beanspruchung von Muskeln oder im Bewegungsmangel. Da liegt es wieder an jedem selbst, herauszufinden was der Körper einem mit dem Schmerz oder dem Symptom sagen möchte.

Nutzen und Nebenwirkungen

Nun ist wie immer die Frage, welche Nebenwirkungen es gibt. Wenngleich es mehr oder weniger standardisierte Nebenwirkungen in jedem Beipackzettel vorhanden sind, kommt es im Endeffekt auf das Individuum an. Einige werden beispielsweise bei Ibuprofen keine Nebenwirkungen spüren, anderen wird davon schwindelig oder ihnen wird übel. Deshalb kann ich dazu auch keine direkte Antwort geben. Weiterhin ist abzuwägen, ob die Risiken den Nutzen überwiegen oder andersherum. Es bringt niemandem etwas mit einem anaphylaktischen Schock auf dem Boden zu liegen, nur weil man Kopfschmerzen hatte.

Die Vorsorge

Hier gilt wieder das Grundprinzip der 14 Tage Bevorratung. Das heißt, dass genügend Medikamente vorhanden sein sollten, um diese in einem 1

Bild Hausapotheke
Klicken zum Vergrößern!

4 Tage Dauereinsatz zu verbrauchen. Dessen ungeachtet, dass dieses Vorgehen auf keinen Fall zu empfehlen ist, muss man jedoch vom Schlimmsten ausgehen. Natürlich kann jeder mehr oder weniger bevorraten.

Zusätzlich zu den unten aufgeführten Wirkstoffen, sollten ebenfalls noch weitere Mittel in der Hausapotheke vorgehalten werden:

  • Sonnenschutzcreme
  • Insektenschutz
  • Thermometer
  • Pinzette und Zeckenzange
  • Desinfektion
  • Verbandmaterial
  • persönliche Medikamente

Die Wirkstoffe

Im Folgenden führe ich einige aber längst nicht alle Wirkstoffe auf. Diese sind in einigen oder allen Dosierungen frei verkäuflich. Weiterhin gibt es sie in verschiedenen Darreichungsformen, also beispielsweise als Tabletten, Saft oder Zäpfchen. So kann sich jeder eine individuelle Hausapotheke zusammenstellen.

Mittel gegen leichte Schmerzen (meistens auch Fieber)

  • Paracetamol (500mg 20 Stk. ab 1,50€)
  • Paracetamolsaft oder -brausetablette

Mittel gegen leichte bis mittlere Schmerzen

  • Diclofenac (25mg 20 Stk. ab 4€)
  • Ibuprofen (400mg 50 Stk. ab 3,50€)
  • Ibuprofensaft 2% oder 4%
  • ASS (zum Beispiel Aspirin nur viel günstiger, 500mg 100 Stk. ab 3€!!!)

Mittel gegen Übelkeit

  • Reisetabletten (50mg Dimenhydrinat 20 Stk. ab 1,40€)
  • Dimenhydrinat Zäpfchen (150mg 10 Stk. ab 6€)

Mittel gegen Durchfall und Bauchkrämpfe

  • Butylscopolaminbromid (10mg 20 Stk. ab 3,50€)
  • Kohletabletten (nimmt Bakterien und Gifte bei einer Vergiftung unmittelbar im Magen auf)
  • Elektrolytepulver (gegen Verlust der Elektrolyte bei Durchfall und Erbrechen)

Mittel gegen Erkältung

Das hier ist das einzige Mal, dass ich ein Kombipräparat empfehle und das auch nur, weil es einen Wirkstoff nicht einzeln zu kaufen gibt und nur in diesem Produkt enthalten ist.

  • Wik MediNait (nur zur Nacht, gibt es aber auch als Präparat für tagsüber)
  • Zink (nachgewiesenermaßen das einzige Mittel, was eine Erkältung abschwächt)

Mittel gegen Halsschmerzen

  • Benzocain Lutschtabletten

Mittel zum Lösen von Husten

  • Acetylcystein
  • Ambroxol hydrochlorid (für Kinder geeignet, gute Wirkung)

Mittel zum Stillen des Hustens

  • Dextromethorphan hydrobromid-1-Wasser
  • Pentoxyverin citrat
  • Monapax® Saft (für Kinder geeignet)

Mittel gegen Unruhe oder Schlaflosigkeit

  • Baldrianwurzel-Trockenextrakt
  • Doxylamin hydrogensuccinat
  • Diphenhydramin hydrochlorid

Mittel gegen eine verstopfte Nase

  • Xylometazolin hydrochlorid

Mittel gegen Verspannungen

  • Magnesium

 

Weiterführende Links

Risiken und Nebenwirkungen (13.10.2016)

Etwas Lustiges (13.10.2016)

Folge uns und teile unsere Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

NVB bei Facebook650
NVB bei Facebook
NVB bei Instagram72
Schreibe mir bei Whatsapp42
Schreibe uns eine E-Mail21